Freitag, 22. Juni 2018


Vorschau auf den 20. Rennsteig-Staffellauf



Am kommenden Samstag um 6:00 Uhr fällt in Blankenstein an der Saale der Startschuss zum 20. Rennsteig-Staffellauf. Unter der Fahne des NSV Wernigerode werden in diesem Jahr 2 Staffeln der Harzer Teufel an dem Etappenlauf über 170 Kilometer teilnehmen und um eine Podestplatzierung in der Kategorie „Männerstaffel“ kämpfen. Bereits am Freitag erfolgt um 14:30 Uhr die Abfahrt nach Thüringen wobei die ersten Läufer in Steinbach am Wald und ein Großteil der Staffel in Oberhof übernachten werden. Nachfolgend ein Überblick über die Staffelbesetzungen.



Etappe Startort Zielort Streckenlänge Läufer Harzer Teufel 1 Läufer Harzer Teufel 2
1 Blankenstein Grumbach 17,6 Guido Cabak Marcel Holland
2 Grumbach Schildwiese 18,6 John Mooney Danilo Reiche
3 Schildwiese Neuhaus 13,6 Nadia Dagher Matthias Göbel
4 Neuhaus Masserberg 19,8 Felix Fleischer Alexander Pusch
5 Masserberg Allzunah 17,9 Eike Eyermann Fabian Stagge
6 Allzunah Oberhof 20,0 Simon George Frank Schauer
7 Oberhof Nesselhof 13,7 Hans Fleig Christoph Malik
8 Nesselhof Kleiner Inselsberg 13,9 Oliver Koch Fabian Lippe
9 Kleiner Inselsberg Hohe Sonne 19,0 Matthias Formella Martin Butzlaff
10 Grumbach Schildwiese 18,6 Michel Fräsdorf Enrico Dietrich




Eine Premiere werden die Harzer Teufel durch die Teilnahme von Nadia Dagher feiern, denn mit ihr geht erstmals eine Frau im Trikot der Harzer Teufel an den Start. Die größten Konkurrenten bei der Mission Podestplatz werden in diesem Jahr wohl die Mannen der Staffel „Günters Männer“ sein. In der Vergangenheit war diese Staffel hauptsächlich mit ambitionierten Skilangläufern des Oberhofer Leistungszentrums besetzt. In diesem Jahr werden neben einigen starken Skiläufern, auch Max Kermer vom Skiverein Hasselfelde startet für diese Staffel, vier starke Leichtathleten um Rennsteiglaufsieger Marcel Krieghoff diese Staffel unterstützen. Zudem zählen wie in den Vorjahren auch die X-Runners und die Vorjahressieger USV Erfurt/Rennsteiglaufverein zum engeren Favoritenkreis.



An dieser Stelle möchten wir uns beim Wernigeröder Bergchalet, Industriebau Wernigerode, Natur im Garten, den Stadtwerken Wernigerode, dem Harzer Tourismusverband und der Harzsparkasse für die finanzielle Unterstützung bedanken. Zudem geht ein Dank an den SVSA, Intersport Hanisch, dem KSB Harz und der Schierker Baude für die materielle Unterstützung.



Für Interessierte bietet sich am kommenden Samstag wieder die Möglichkeit das Livegeschehen in einer als Ticker angelegt Whatsapp-Gruppe zu verfolgen. Für die Aufnahme kann sich bei Matthias Göbel 016094731803 per Nachricht gemeldet werden. Nun gilt es die letzten Tage zu regenerieren um dann am kommenden Samstag in Topform am Start des 20. Rennsteig-Staffellaufes zu stehen.



_____________________________________________________________

  Mittwoch, 20. Juni 2018


Weltmeisterschafts Premiere für den Nordischen Ski-Verein Wernigerode



Mit Thomas Kühlmann startet erstmals ein Sportler unter dem Vereinsnamen des Nordischen Ski-Vereins Wernigerode für die deutsche Leichtathletik-Nationalmannschaft.

Möglich wurde dies durch den Beitritt des NSV Wernigerode zum Leichtathletikverband Sachsen-Anhalt Anfang des Jahres. Für Kühlmann ist dies zwar nicht der erste Nationalmannschaftseinsatz, dennoch ist es „etwas ganz besonderes, nun auch den NSV und die Stadt Wernigerode ganz offiziell bei der WM zu vertreten“, so Kühlmann.

Bereits in den vergangenen drei Jahren wurde er vom deutschen Leichtathletikverband für die Berglauf Langdistanz WM in die Mannschaft berufen, lief aber aufgrund der nötigen Leichtathletiklizens unter dem Vereinsnamen der LG Wettenberg.

Die diesjährige Berglauf Weltmeisterschaft startet an diesem Sonntag, dem 24.06.18 in Karpacz (Polen). Gelaufen wird auf einem 36,2km Kurs über 2110 Höhenmeter.

Hierbei ist der höchste Berg des Riesengebirges, die Schneekoppe zweimal zu „überlaufen“.

(Bilder Berglauf WM 2017 Premana (Italien))







_____________________________________________________________

  Mittwoch, 20. Juni 2018


Sieg beim zweitältesten Berglaufklassiker Thüringens



Am 6. Juni wurde am Ilmenauer Hausberg bereits zum 30. mal der Kickelhahn Berglauf ausgetragen.

Mit Start im Stadion Hammergrund und Ziel auf dem 861 Meter hohem Gipfel ist die Strecke zwar kurz, mit 371 Höhenmetern auf 5,7 km dennoch anspruchsvoll. Nach dem Beerberglauf ist dies der zweitälteste Berglauf Thüringens. Bei besten äußeren Bedingungen, dem ein oder anderen wohl zu warm nahmen ca. 130 Teilnehmer die Strapazen auf sich.

Darunter mit Franzi Dahlhaus und Thomas Kühlmann auch zwei Sportler des NSV Wernigerode. Traditionell nutzen auch viele Skisportler der Region diesen Berglauf als frühen Formtest.

Vom Start weg konnte sich Thomas Kühlmann vom NSV Wernigerode absetzten und den Vorsprung bis ins Ziel stetig ausbauen.

Mit der Siegerzeit in 24:10 min hatte er am Ende 1:11min Vorsprung vor Marius Cebulla (25:21 min - SVW Goldlauter) und Nicolai Halvar (25:54 min) - Fit mit Schmidt.

Bei den Frauen ging der Gesamtsieg an die Skilanglauf Junioren-Weltmeisterin Victoria Carl in 29:42 min vor Skilangläuferin Antonia Fräbel (WSV Asbach) von der Bundeswehrsportfördergruppe in 30:04 min. Rang drei ging 30:37 min an Nicole Kruhme (Rennsteiglaufverein).

Als eine der jüngsten im Feld startete Franzi Dahlhaus und kam am Ende in 41:08 min auf einen guten 10. Rang der Frauenwertung.







_____________________________________________________________

  Montag, 18. Juni 2018


NSV-Crossläufer trumpfen beim Harzgeröder Klippenlauf groß auf!



Einer der bekanntesten und auch anspruchsvollsten Landschaftsläufe des Unterharzes ist der Harzgeröder Klippenlauf. Bereits zum 39. Mal seit 1980 fand dieser Traditionslauf durch die Harzer Wälder mit Start und Ziel im Wanderparadies Harzgerode statt. Für die gesamte Familie sind Strecken im Angebot vom Schnupperlauf über 1 km sowie 2,5 - 5 km bis zum 15 km Hauptlauf, also ein Volks- und Crosslauf für jedermann.

Ein buntes Rahmenprogramm mit Tombola, Hüpfburg, Torwandschießen, Essen aus der Gulaschkanone. Den Teilnehmern und Zuschauern wurde viel Abwechslung geboten.

Diesmal hatten sich insgesamt 252 Sportler auf allen Strecken angemeldet. Unter ihnen 10 Sportler des NSV Wernigerode, davon 4 Kinder und 6 Erwachsene, die mit sehr guten Leistungen aufwarten konnten.

Im Hauptlauf über 15 km der Damen präsentierten sich unsere 2 Sportlerinnen Janet Michel als Siegerin und Lena Stallmann mit einem vierten Platz.

Dabei überrascht Janet bisher mit ihren konstanten Leistungen und Lena durch ihren Trainingsfleiß mit einem weiteren Leistungsanstieg.

Ebenso überragend zeigte sich das Läufertrio der Herren des NSV über die 15 km. Die ersten drei Plätze erkämpften sich unsere Athleten Simon George, Marcel Holland und Felix Fleischer mit ansprechenden Laufzeiten vor der Konkurrenz. Alle drei Sportler sind bei vielen Wettkämpfen immer wieder im Vorderfeld zu finden und stabil in ihren Leistungen.

Schließlich mussten die Damen und Herren über 15 km drei knackige Anstiege, steinige Abschnitte, einen Felstunnel sowie einen Teil des Selketalstieges bewältigen.

Auf der 5 km Strecke der Damen konnte wieder einmal Frauke Albrecht ihre läuferischen Qualitäten unter Beweis stellen. Bei fast allen angebotenen Wettkämpfen über die Mitteldistanzen ist Frauke im Vorderfeld zu finden. Diesmal belegte sie den 2. Platz im Gesamtfeld der Damen. Alle Achtung!

Im Teilnehmerfeld der Schüler über 2,5 km konnten wieder einmal die Holland-Geschwister Melina und Deaken ihre Dominanz beweisen. Beide belegten mit sicherem Zeitabstand den 1. Platz und avancieren damit schon zu Seriensiegern der anstehenden Crossläufe.

Auch Tom Wiese mit seinem 5. Gesamtplatz bei den Jungen und dem 2. Platz der AK U14 konnte erneut seine läuferische Stabilität unter Beweis stellen.

Lars Stallmann als jüngster Teilnehmer des NSV (neben Deaken Holland) hatte es gegen die starke Konkurrenz über die 2,5 km nicht leicht. Mit dem 24. Gesamtplatz bei den Jungen und dem 7. Platz der AK12 hat er aber wieder einmal seinen Kampfgeist bewiesen.

Allen Sportlern vielen Dank für ihren Einsatz und weiterhin viel Glück und Erfolg!









_____________________________________________________________